Reisen nach Thailand sind grundsätzlich möglich

Trotz der verheerenden Flut sind Reisen nach Thailand in diesen Tagen grundsätzlich möglich. Auf Einschränkungen müssen sich Urlauber allerdings weiterhin in der Stadt Bangkok einstellen. Dagegen ist Ayutthaya generell wieder zugänglich. In Bangkok sind viele Außenbezirke jedoch auch weiterhin überflutet und sind demnach nicht erreichbar. Andere wurden dagegen durch die Flut stark in Mitleidenschaft gezogen. Die alte Königsstadt Ayutthaya ist nach offiziellen Angaben in Teilen wieder zugänglich. Allerdings haben die Überschwemmungen auch hier Spuren hinterlassen.

Wie das Auswärtige Amt in Berlin mitteilte, sind in der Königsstadt nur einzelne Tempel auch weiterhin überflutet. Nach aktuellen Einschätzungen kann damit gerechnet werden, dass die Tempel Mitte Dezember wieder für Besucher zugänglich sind. Ayutthaya wurde von dem Reiseveranstalter TUI wieder in die eigenen Rundreisen aufgenommen. Nach Angaben von dem Auswärtigen Amt sind Reihen nach Zentralthailand und Bangkok grundsätzlich wieder möglich. Allerdings müssen sich Urlauber in vielen Regionen Thailands weiterhin auf erhebliche Einschränkungen einstellen.

In Bangkok sind davon vor allem Stadtteile betroffen, die im Westen und im Norden der Metropole gelegen sind. Ein Ende der Flut ist in vielen Außenbezirken nicht in Sicht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.