Singapur – Stadtstaat in Südostasien

Singapur ist der kleinste Stadtstaat in Südostasien. Die Insel liegt zwischen Malaysia im Norden und Indonesien im Süden. Trotz der geringen Fläche von etwa 693 km² leben insgesamt 4,35 Millionen Einwohner in der Metropole. Die offizielle Amtssprache ist Malaiisch. Darüber hinaus werden auch die Sprachen Englisch, Chinesisch und Tamil gesprochen.

Die am meisten vertretenen Religionen sind Buddhismus, Islam, Christentum, Hinduismus, Sikh und Taoismus. Eine parlamentarische Republik bildet die Staatsform des Landes. Als Währung wird der Singapur-Dollar (S$) verwendet. In dem Stadtstaat herrscht ein tropisches Klima. Die Temperaturschwankungen sind sehr gering, sodass die Temperaturen das ganze Jahr über in einem Intervall von 23 bis 34 Grad Celsius liegen.

Singapur, was so viel heißt wie „Löwenstadt“, bietet eine Reihe von Sehenswürdigkeiten, die sich aufgrund der geringen ländlichen Fläche im Stadtkern der gleichnamigen Hauptstadt konzentrieren. Dazu gehören Hochhäuser, Kirchen und Tempel, Museen, Naturreservate, Kolonialbauten, Themenparks, Tiergärten, Einkaufszentren und Strände. Aufgeteilt ist der Stadtkern wiederum in verschiedene Stadtteile.

Das Stadtzentrum bietet eine Reihe von Hotels, Einkaufsmöglichkeiten, Kaffeehäuser, Nachtclubs sowie Restaurants. Bekannt für derartige Unternehmungen ist vor allem die 2,2 Kilometer lange „Orchard Road“. Besonders die Einkaufshallen sind im hohen Maße einen Besuch wert. Sowohl das gebotene Sortiment als auch die Größe und die Architektur der Gebäude in Verbindung mit der zentralen Lage machen einen Besuch lohnenswert. Zu den großen Shopping-Malls gehören unter anderem das ION-Orchard, das 313@somerset, das Frasers Centrepoint und die Funan Digitalife Mall. Als Transportmittel dienen Busse sowie das Metrosystem mit dem Namen „Mass Rapid Transit“ oder auch kurz MRT.

An Singapurs Riverside schießen moderne Wolkenkratzer in die Höhe und zahlreiche Kolonialbauten prägen das Stadtbild. Über die Cavenagh Brigde gelangt man in das Kolonialviertel von Singapur. Aufgrund der Lage am Fluss lädt der Stadtteil zu einem gemütlichen Bootsausflug ein, um bei einer angenehmen Fahrgeschwindigkeit die prächtige Architektur zu bewundern.

Wer an historische Sehenswürdigkeiten interessiert ist, der besucht den Fort Canning Park auf dem Hügel Bukit Larangan. Dieser beinhaltet eine Fläche von 18 Hektar. Zu sehen sind der Wasserspeicher, genannt Fort Canning Service Reservoir, der älteste christlichen Friedhof der Stadt, die Battle-Box, einem Bunker aus dem 2. Weltkrieg, zwei gotische Tore sowie der Spice Garden -der erste botanischen Garten der Stadt, welcher im Jahre 1822 erstmals eröffnete.

Kulturelle Vielfalt bieten Chinatown und Little India in Singapur. Besonders Chinatown besticht durch seine vielfältigen und kontrastreichen Angebote. Zu bestaunen sind dort die Moschee Masjid Al-Abrar und die beiden Tempel Sri Mariamman Temple und Thian Hock Keng Temple. Little India dagegen lädt zum Verweilen in einer farbenfrohen und orientalischen Atmosphäre ein. Natürlich kann kulturspezifische Kost in beiden Gegenden genossen werden. Auch kulturspezifische Kleidung und Lebensmittel können dort zu niedrigen Preisen erworben werden.

Attraktion im Bereich der Fauna bietet der Zoo in Singapur mit seiner artenreichen Vielfalt. 1983 eröffnet, zählt der Zoo jährlich 1,6 Millionen Besucher. Besonders erwähnenswert ist, dass dieser auch in der Nacht unter der Bezeichnung „Night Safari Singapur“ seine Pforten für Besucher geöffnet hat.

Nicht weit von der Innenstadt entfernt, befindet sich die Insel Sentosa, die zu 70% von Regenwald bedeckt ist. Ein wunderschöner 3 Kilometer langer Sandstrand erstreckt sich entlang der Insel. Darüber hinaus bietet Sentosa Sehenwürdigkeiten wie etwa die Underwaterworld, den Butterfly Park, dem Merlion sowie dem Carlsberg Sky Tower.

Eine beliebte Touristenattraktion ist der Singapur Flyer, das zurzeit größte Riesenrad der Welt mit etwa 165 Metern Höhe. Insgesamt umfasst das Rad 26 Kapseln, wobei jede Kapsel Platz für 28 birgt. Mit vollklimatisierten Glaskapseln und eine Umrundungsdauer von 30 Minuten lohnt sich eine Fahrt mit dem Riesenrad bei einem Singapurbesuch allemal.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Ein Gedanke zu „Singapur – Stadtstaat in Südostasien

  1. 007

    Ich finde die Gegensätze dort so besonders. Wie beschrieben auf der einen Seite hochmoderne Wolkenkratzer und auf der anderen Seite Gebäude aus einer fast vergessenen Zeit. Genau das macht Singapur so interessant und auch so abwechslungsreich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>