Havanna – Urlaub auf Kuba

Wer einen Urlaub auf Kuba macht, der sollte auf jeden Fall Havanna besuchen. Es ist dabei egal, ob es sich um ein Tagesausflug ab Varadero handelt oder um eine Rundreise. Havanna liegt etwa 140 km von Varadero entfernt und hat 3 Millionen Einwohner. Es handelt sich bei Havanna um eine sehr schöne Stadt und wurde deswegen auch zum Weltkulturerbe der UNESCO im Jahre 1982 ernannt.

Das war genau der richtige Zeitpunkt. Denn so konnten sie den Verfall der alten Kolonialhäuser stoppen. Wer einen Spaziergang durch das alte Havanna macht, der wird so gesehen zurückversetzt in die Zeit, wo Spanien entdeckt wurde. Das mächtige Kapitol sollte auf jeden Fall besucht werden und vor allem die Kathedrale und die unzähligen Museen die im Zentrum liegen.

Wer nicht direkt einen Urlaub in Havanna macht, sondern in einer Stadt in der Umgebung, sollte sich auf jeden Fall Zeit nehmen. Denn wer die Stadt genießen möchte, sollten sich mindestens ein bis zwei Tage dafür einplanen.

Die Wirtschaft
Ein Urlauber mag es vielleicht kaum glauben, aber Havanna ist in Kuba der bedeutendste Industrieort überhaupt. Insbesondere wird hier die Produktion von Maschinen, Metallwaren und chemischen Erzeugnissen angesiedelt. Zudem werden hier Spirituosen, Textilien und Tabakwaren produziert.

Zigarren werden in Havanna selbst gedreht und sind auch nach der Stadt benannt worden. Diesen Namen dürfen alle anderen Zigarren nicht verwenden. Der größte Wirtschaftszweig ist jedoch der Tourismus.

Der Verkehr in Havanna
Das wichtigste Verkehrszentrum des Landes ist die Stadt Havanna. Hier gibt es nicht nur einen Naturhafen, der für die Einwohner und für die Touristen sehr bedeutsam ist, sondern es gibt hier auch einen internationalen Flughafen. Wer mit dem Schiff nach Havanna reisen möchte, der ist auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Denn die Bucht ist einer der sichersten Hafen auf der ganzen Welt.

Von vielen Touristen ist jedoch der Nahverkehr wichtig und wird auch oft benutzt. In der Regel gibt es hier legale Taxis oder es werden illegale Mitfahrgelegenheiten gesucht. Natürlich hat der Urlauber auch die Möglichkeit, mit preiswerten Bussen zu fahren. Diese werden in allen Teilen von Havanna eingesetzt.

Wer mit dem Taxi fahren will, hat es natürlich ein wenig einfacher. Denn die Taxis, die auf einer festen Strecke verkehren, gibt es zu einem niedrigen Preis und werden den Einheimischen vorbehalten.

Wann ist die beste Reisezeit?
Jeder, der einen Urlaub machen möchte, überlegt sich natürlich, wann die beste Reisezeit dafür ist. So ist das auch in Havanna.

Das Klima in der Stadt wird eher als tropisch bezeichnet. Im Januar und Februar liegen die Temperaturen bei angenehmen 22 Grad und steigen im August bist zu 30 Grad nach oben. Es gibt nur wenige Tage, an denen die Temperaturen unter die 10 Grad fallen. Dennoch gibt es diese Tage. In den Monaten Juni bis Oktober fällt allerdings der meiste Regen. Dafür regnet es in den Monaten von Dezember bis April so gut wie gar nicht.

Kuba liegt leider in einem Hurrikaneinflussbereich. Jedoch ist die Stadt Havanna davon nur selten betroffen. Wer also nach Havanna reisen möchte, der kann das ganze Jahr übermachen. Jedoch sollte man im Herbst vorsichtig sein, denn hier ist die Hurrikansaison.

Nachtleben
Auf Kuba gibt es wohl nur eine bekannteste Tanzshow überhaupt und die wird in Havanna aufgeführt. In dem Nachtclub Tropicana wird auf einer Freiluftbühne im Garten seit 1938 eine Tanzshow mit einem sehr hohen Weltniveau präsentiert.

Genau das sollte sich keiner entgehen lassen und jeder sollte sich das auf jeden Fall wenigstens einmal angeschaut haben. Hier wird der Urlauber verzaubert und wird sicherlich Lust auf einiges mehr bekommen.

Natürlich gibt es neben dem Tropicana noch weiter Nachtclubs und auch noch weltbekannte Tanzshows.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.