Australien – Informationen und Sehenswürdigkeiten

Australien ist so gesehen der flächenmäßig sechstgrößte Staat der Erde. Er liegt auf der Südhalbkugel, von Neuseeland nordwestlich und von Indonesien südlich.

Die Gesamtfläche von Australien umfasst in etwa 7,7 Millionen Quadratkilometer. Etwa 3700 km beträgt die Nord-Süd-Ausdehnung und 4000 km die West-Ost-Ausdehnung. Hier lassen sich drei Großlandschaften geografisch unterscheiden. Etwa 60 Prozent des Kontinents nimmt das Tafelland des Westaustralischen Plateus ein. Die großen Trockengebiete der Gibsonwüste, der Großen Sandwüste, der Nullarbor-Wüste und der großen Victoriawüste liegen hier.

Über drei Zeitzonen erstreckt sich der australische Kontinent. Teilweise liegen die Außeninseln noch einmal in anderen.

Ein Großteil vom westlichen und zentralen Landesteilen sind noch unbewohnbar. Im Outback befindet sich ein Platz für die extensive Weidenwirtschaft – 25 Millionen Rinder und 130 Millionen Schafe.

Die größten und somit auch bekanntesten Städte sind Sydney mit 4,1 Mio. Einwohner, Brisbane 1,8 Mio. Einwohner, Melbourne 3,6 Mio. Einwohner, Adelaide 1,1 Mio. Einwohner und Perth mit 1,4 Mio. Einwohner.

Klima und beste Reisezeit
Zwischen 11° bis 39° liegt Australien im Süden. Dazu kommt noch, dass die vorgelagerte Insel Tasmanien, zwischen 41° und 44° Süd liegt. Flächenmäßig ist Australien nicht viel kleiner als die USA. Jedoch ist sie um einiges dünner besiedelt.

Im Norden von Australien ist es vornehmlich tropisch. Im Süden ist eher ein gemäßigtes Klima. Von November bis April ist in Australien das Sommerhalbjahr. Es kann in dieser Zeit zu sehr starken Regen im Norden kommen. Der Süden hingegen ist von Niederschlägen befreit. Das Winterhalbjahr geht von Mai bis Oktober. Hier ist der Norden sehr trocken und im Süden und Südwesten gibt es dafür viele Niederschläge.

Eigentlich kann die optimale Reisezeit nach Australien eher schwer benannt werden. So gesehen ist der Staat das ganze Jahr über gut zu bereisen. Es kommt halt darauf an, wo der Urlauber hin möchte. Viele sagen es gibt nur eine Faustregel, die beste Reisezeit ist dann, wenn es in Deutschland Winter ist. Also meist in der Zeit von Dezember bis April. Wer eher einen Ausflug ins Outback oder Norden machen möchte, der sollte in der Zeit von April bis Oktober reisen.

Die besten Sehenswürdigkeiten
Es gibt so einiges für Urlauber in Australien zu entdecken.

Great Barrier Reef
Der britische Seefahrer James Cook entdeckte im Juni 1770 ein großes Barrieriff. Er entdeckt das Riff, als er bei seiner ersten Südseereise auf Grund lief. Es hat eine Länge von etwa 2300 Kilometern. 1981 wurde das Riff zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt.

Ayers Rock
Der Ayers Rock befindet sich im Northern Territory und ist eines der Wahrzeichen von Australien. Er entstand vor etwa 600 Millionen Jahren und ist der zweitgrößte Monolith der Erde. Es handelt sich dabei um einen Inselberg aus Sandstein und hat eine Höhe von 869 Metern. Der Berg ist etwa 3 Kilometer lang und 2 Kilometer breit. Er hat einen Umfang von rund 10 Kilometern.

Opernhaus von Sydney
Das Opernhaus von Sydney befindet sich direkt am Meer. Es wird an die Segel eines Schiffes erinnert oder auch an eine geöffnete Muschel. Die Einwohner bezeichnen die Oper als Nonnenhaube oder offene Auster. In der Oper befinden sich 5532 Sitzplätze, fünf Hallen für Sinfoniekonzerte, Schauspiele, Opern und Kammernmusik.

Der Straßenverkehr und Co.
Es herrscht in Australien Linksverkehr. Im dicht besiedelten Südosten spielt der Straßenverkehr eine sehr bedeutende Rolle. 1789 bis 1791 wurde die erste Straße von Sydney nach Parramatta gebaut. Heute hat Australien etwa ein 913.000 km langes Straßennetz. Wovon 353.000 km befestigt sind, das heißt betoniert oder asphaltiert.

Zwischen der Innenstadt und dem Hafen Melbournes verkehrt seit 1854 die erste Dampfeisenbahn. Sehr viele private Gesellschaften betrieben in der Zeit darauf die Eisenbahnlinien des Landes. Es führte dazu, dass drei voneinander abweichende Spurweiten vorlagen und es zu großen Problemen führte. Die Durchfahrt von Sydney nach Perth ohne systembedingtes Umsteigen ist erst seit 1970 möglich.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.