Tunesien – Infos zu Tunesien

Die Anreise Möglichkeiten nach Tunesien ist unterschiedlich. Der Urlauber hat die Möglichkeit mit dem Flugzeug, mit dem Schiff oder mit der Bahn anzureisen.

Wer mit dem Flugzeug fliegen möchte, der kann entweder mit einem Linienflug oder mit einem Charterflug Tunesien erreichen. In Tunesien heißt die nationale Fluggesellschaft Tunis Air. Einen Direktflug mit dieser Gesellschaft gibt es aus allen größeren Städte in Europa.

Möchte man eine schöne Schiffsfahrt unternehmen, dann kann man das gerne machen. Denn es gibt regelmäßige Fährverbindungen direkt nach Tunesien. Zwischen den italienischen Häfen Neapel, Trapani, Genua, La Spezia und Tunis verlaufen die Hauptfährverbindungen.

Leider gibt es keine internationalen Bahnverbindungen nach Algerien und nach Libyen.

Das Landesklima und die beste Reisezeit
Arides und mediterranes Klima treffen in Tunesien aufeinander. Von Nord nach Süd nehmen die Niederschläge immer mehr ab. Der Norden lässt sich eher als winterfeuchtsommertrocken beschreiben. Das Klima ist sehr wechselhaft mit einem heißen Sommer und einem sehr kalten Winter.

Je weiter man sich vom Mittelmeer entfernt, wird das Klima auch ganz anders. Im Januar liegen die Temperaturen hier bei 10 Grad und im August bei 26 Grad (Tunis). Im südlichen Teil ist es das ganze Jahr über eher sehr trocken und heiß. Jedoch gibt es hier hin und wieder sehr unregelmäßige Niederschläge. Hier können Maximalwerte von bis zu 45 Grad erreicht werden. Es gibt aber einen Ort, der noch heißer werden kann. In der Sahara können es bis zu 50 Grad und mehr werden. Im Winter kann es sogar zu Bodenfrost kommen.

Möchte man eher in den Norden von Tunesien reisen, dann sollte man zwischen Mai und Oktober seinen Urlaub planen. Das ist die beste Reisezeit. Wer in die übrigen Gebiete reisen möchte, sollte das in den Monaten von Oktober bis April machen.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Tunesien
In Tunesien gibt es viele und tolle Sehenswürdigkeiten. Auf jeden Fall sollten davon einige gesehen werden.

Sehr toll ist das Stadttor. Es trennt das neue Tunis von dem alten Tunis. Hier braucht der Urlauber auch keinen Eintritt zu bezahlen und kann das Tor jederzeit ansehen.

Bereits bei den Römern war Hammamet ein sehr beliebter Urlaubsort und Badeort. Heute hat die Stadt etwa 60000 Einwohner und ist einer der beliebtesten Urlaubsorte von Tunesien. Die kleine Medina von Hammamet ist eine der größten Sehenswürdigkeiten der Stadt und von der Kasbah, einer großen Festung, kann der Urlauber einen schönen Blick über Hammamet haben.

Es gibt im Norden von Sousse einen großen Brunnen mit vielen verschiedenen Fontainen. Sobald es abends wird, wird er bunt beleuchtet und es wird klassische Musik dazu gespielt. In Tunesien ist es ein unerwartetes Schauspiel und zudem auch noch sehr sehenswert.

Reisetipps in Tunesien
Wer einen Urlaub in Tunesien macht, der sollte auch unbedingt eine 2-tägige Safari-Tour machen. Bei dieser Tour geht es vom 3. größten Amphitheater nach Matmata, über Douz in der Sahara und weiter zu den kleinsten und größten Oasen. Zum Schluss geht es dann noch nach Kairouan. Der ganze Spaß kostet jedoch in etwa 100 Euro.

Für Pferdeliebhaber ist natürlich auch etwas dabei. Denn in Djerba gibt endlose Naturstrände und laden zum Reiten ein. Wer gerne einen langen Ausritt machen möchte, der wird hier auf jeden Fall seinen Spaß habe. Die Pferde an sich sind sehr gepflegt und die Mitarbeiter vom Stall sprechen sehr gut Deutsch und sind zudem auch noch zuverlässig.

Einkaufen
Möchte man im Urlaub arabische Ware kaufen, dann ist der Freitagsmarkt in Nabeul eine gute Gelegenheit dazu. Hier werden hauptsächlich Lederwaren, Teppiche und Töpferware angeboten. Aber auch Bauern gibt es aus Cap Bon, das ist die fruchtbarste Region in ganz Tunesien. Die Bauern bieten ihre Erzeugnisse an. Bei einigen werden sogar Kamele angeboten.

Von Hammamet liegt Nabeul nur etwa 10km entfernt und den Markt kann der Urlauber ganz einfach mit dem Taxi erreichen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.