Sommerhitze sorgt bei Bahnreisen erneut für Probleme

Es ist nicht das erste Mal, dass die Deutsche Bahn bei sommerlichen Temperaturen mit Problemen zu kämpfen hat. Die Sommerhitze der vergangenen Tage sorgte nun bei der Deutschen Bahn abermals für Einschränkungen. Die hohen Temperaturen verursachten Probleme bei den Klimaanlagen der Züge. In mindestens drei Zügen streikten die Klimaanlagen am bislang heißesten Tag des Jahres.

Am Freitag sorgte die Hitze dafür, dass sogar die Gleise leicht verbogen waren. Auf der Strecke von München nach Hamburg wurden die Passagiere eines Zuges gleich zweimal von einem Ausfall der Klimaanlage erwischt. Wegen der Störungen endete die Fahrt mit dem ersten Zug in Nürnberg.

Doch auch der Ersatzzug, mit dem die Passagiere schließlich nach Hamburg gebracht werden sollten, ließ unter der Hitze die Flügel hängen, sodass es zu einer weiteren Panne kam. Nach Angaben von Reisenden musste dieser ICE eine Viertelstunde bei Würzburg halten. Im Anschluss konnte er nach Angaben des Bahnsprechers weiterfahren. Wie ein Bahnsprecher erklärte, entstand bei der Hitze durch sogenannte Verwerfung eine leichte Kurve.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>