Allgemeine Infos zu Afrika

Afrika ist eines der interessantesten und besten Reise-Ziele der Welt. Aber auch nur, weil der Kontinent viele verschiedene Facetten hat. Egal, ob es sich dabei um eine Kultur Tour durch Timbuktu oder Ägypten, ein Strandurlaub in Kenia oder Senegal, einen Besuch im Nationalpark von Safaris oder eine Geländewagen Tour. Eigentlich findet jeder sein Traumziel in Afrika.

Zahlreiche verschiedene Urlaubsmöglichkeiten bietet Afrika an. Zu den beliebtesten Zielen gehört: Marokko, Tunesien, Ägypten, Südafrika, Tansania und Kenia. Es spielt keine Rolle, wohin man reist, man hat immer viel zu erleben.

Sehenswürdigkeiten
In Afrika gibt es einiges zu sehen und garantiert braucht man dazu mehr Zeit als nur ein oder zwei Wochen Urlaub.

In Südafrika gibt es den Table Mountain Nationalpark. Er liegt an der Südwestspitze von Afrika und hat eine tolle und unfassbare reizvolle Gebirgskette. Die Gebirgskette geht von Signal Hill im Norden bis zur Küste der Kap-Halbinsel. Die Landzunge wird mit den unglaublich schönen Tälern, Buchten und Stränden umrahmt.

Die Strände von Sierra Leone sind wohl die schönsten in ganz Afrika. Bis auf die Hauptreisezeit ist die traumhafte Küstenlandschaft menschenleer. Der Strand Lumley Beach ist am einfachsten zu erreichen, denn er liegt genau an der Freetown-Halbinsel. In Freetown befinden sich tropische Regenwälder. Diese reichen bis an den feinen Sandstrand heran.

Ressourcen und Klima in Afrika
Afrika hat einen großen Reichtum an Ressourcen und an Natur. Die Bandbreite von verschiedenen Klimazonen und dem Ökosystem ist reichlich groß.

Heute ist Afrika vom Klimawandel so stark betroffen wie kein anderer Erdteil. Eines der wichtigsten Lebensmittel ist das Wasser. Etwa 300 Mio. Menschen wohnen in Afrika, die ohne ausreichende Wasserversorgung auskommen müssen. Bis 2015 soll es eine Halbierung des Anteils der Bevölkerung geben, die kein sauberes Trinkwasser haben.

Hauptsächlich wird das Klima von den Tropen und dem Äquator in Afrika beeinflusst. Dafür gibt es nur einen Grund: die breite Ausdehnung und das flache Relief des Kontinents. Die Küstenzone Westafrikas Zentralafrika gehört zu den Tropen, die immer feucht sind. Die beiden sind vom tropischen Regenwald umgeben. Das zweitgrößte Regenwaldgebiet befindet sich im Kongobecken neben den Amazonen. Das Klima ist in diesem Gebiet immer sehr warm und ebenfalls feucht. An den subtropischen Randgebieten grenzen die Tropen.

Wenn es einmal regnen sollte, dann eher sehr wenig. Denn die Höhe der Niederschläge und der Regenzeit nehmen polwärts immer mehr ab.

Krankheiten in Afrika
Möchte man eine Reise nach Afrika machen, dann sollte man sich auf jeden Fall über die Krankheiten erkundigen und vor der Einreise entsprechende Vorkehrungen treffen. Malaria ist wohl die bekannteste Krankheit, die es in Afrika gibt. Diese ist sehr gefährlich, vor allem weil man die Symptome sehr schwer erkennen kann. Oft wird diese Krankheit auch zu spät erkannt und hat schon viele Opfer mit sich gebracht.

Übertragen wird Malaria durch einen Stich von einer weiblichen Anophelesmücke. Von Mensch zu Mensch ist die Theorie eher unwahrscheinlich das man sich anstecken kann. Jedoch kann das gut vorkommen, wenn eine Bluttransfusion gemacht wird oder von einer infizierten Mutter zum ungeborenen Kind. Wer Anzeichen von einer normalen Erkältung hat und Merkmale einer Darmgrippe, der sollte sich schnellst möglich zu einem Arzt begeben. Meist kommen Kopfschmerzen und Erbrechen auch noch hinzu.

Innerhalb von einer Woche kann die Krankheit Malaria bekämpft werden. Aber oft beschwert sich die Behandlung in einigen Ländern wie Afrika. Denn hier werden Hygienebedingungen, Fachwissen und die Armut der Menschen nicht so ernst genommen wie irgendwo anders. Zudem sollte man sich vor einer Reise nach Afrika, gegen Tollwut, Polio, Gelbfieber, Cholera und Typhus impfen lassen. Die Tetanusimmunisierung sollte dazu aufgefrischt werden.

Gerne kann man vor Ort einen Test wegen Malaria machen. Oft wird dieser günstig angeboten und innerhalb von 15 Minuten hat man dann die Gewissheit. Vor allem wenn die Symptome da sind, sollte man der Sache auf jeden Fall nachgehen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.