Anreise nach London

Wer nach London reisen möchte, der hat die Auswahl zwischen fünf Flughäfen.

Auf dem London Heathrow landet alle 47 Sekunden ein Flugzeug. Deswegen ist der Flughafen einer der bedeutendsten international. Von hier aus ist der günstigste Weg, um in die Innenstadt zu kommen, mit der U-Bahn. Dies dauert etwa 45 Minuten. Mit dem Heathrow Express dauert es nur 15 Minuten. Eine einfache Fahrt kostet hier aber 13 Pfund.

Der Gatwick Airport ist in London der zweitbeschäftigster Flughafen und liegt im Süden von London. Die Züge fahren von hier aus alle 15 Minuten in der Zeit von 5 Uhr bis 0 Uhr. Von 0 Uhr bis 5 Uhr fahren die Züge alle 30 Minuten. Hier kostet eine einfache Fahrt ungefähr 11 Pfund.

Zum meistangeflogensten Londoner Flughafen von Deutschland aus mausert sich der Stansted Airport. Auf diesen Flughafen landen viele Billigflieger. Aber auch die Internationalen Flüge landen hier. Der Flughafen liegt im Norden von London. Mit dem Stansted Express schafft man es zur London Liverpool Station in 40 Minuten. Pro Fahrt müssen 13 Pfund gezahlt werden.

City Airport ist der kleinste Flughafen in den Docklands.

Der Flughafen Luton liegt im Norden von London. Fährt man mit einem Auto, kommt man über die M1 ganz einfach zum Flughafen.

Natürlich gibt es auch andere Möglichkeiten, um nach London zu kommen. Wer das Flugzeug scheut, der kann auch mit dem Auto oder mit der Bahn anreisen. Hier muss jedoch mehr Zeit bei der Anreise eingeplant werden.

Sehenswertes in London
Möchte man in London seinen Urlaub machen, dann braucht man eigentlich viel Zeit. Denn hier gibt es einiges zu entdecken und das schafft ein Urlauber in einem kurzen Urlaub nicht.

Eine der wohl berühmtesten Klappbrücken der Welt ist die Tower Bridge. Diese ist genau über der Themse. Die Brücke hat ihren Namen nicht wegen den beiden Türmen. Sie ist nach dem nahen Tower of London benannt. Die Brücke wurde 1894 erbaut.

Wird an London gedacht, dann denkt man zuerst an Big Ben. Er hat eine 13,5 Tonnen schwere Glocke. Es ist bis jetzt die zweite Glocke, die im Big Ben hängt. Die Erste, die 17 Tonnen wog, ging leider mit einem Riss von 2 Metern Länge kaputt.

Neben diesen beiden bekannten Sehenswürdigkeiten gibt es noch einiges mehr in London zu sehen, wie zum Beispiel den Hyde Park, Buckingham Palast, Tower of London, Westminster Abbey und noch einiges mehr.

Geld und Währung
Die offizielle Währung in London heißt Pfund Sterling. Die Banknoten gibt es in verschiedenen Wert: 5, 10, 20 und 50 Pfund.

Besonders Kreditkarten eignen sich zum Bezahlen. Diese können stets ohne Probleme überall eingesetzt werden. Selbst kleine Beträge können in London mit Kreditkarte gezahlt werden. Je nach Karte werden Barabhebungen mit ungefähr ein Prozent Auslandsgebühr berechnet. Eine geringe und einmalige Gebühr wird je nach Bank fällig, wenn man etwas abheben möchte. An den meisten Geldautomaten kann man mit der EC-Karte Geld abheben. Die Gebühren, die dann anfallen, sind etwa so hoch, wie die bei der Kreditkarte.

Trinkgelder
Es ist in London so wie in vielen anderen Ländern üblich, dass man ein wenig Trinkgeld gibt. Hier ist es normal, dass es mindestens 10 bis 15 Prozent vom Rechnungsbetrag sind. Sollte mit dem Taxi gefahren werden, dann sollte der Urlauber mindestens 12 Prozent geben und bei einem geringen Betrag natürlich aufrunden. Es gibt viele Arbeiter, die im Dienstleistungsbereich tätig sind. Für diese ist das Trinkgeld ein wichtiger Bestandteil ihres Lohns.

Sicherheit
London ist eine Stadt bei der Sicherheit groß geschrieben wird. Viele auskunftsfreudige Polizisten drehen in der Innenstadt ihre Runden. Der groß Teil der Innenstadt wird von einer Kamera überwacht.

Dennoch kommt es sehr oft zu Überfällen oder Taschendiebstählen. Deswegen sollten Wertsachen im Hotel bzw. zu Hause gelassen werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.