Türkei – Sonne, Strand und Meer

In der Türkei gibt es so einiges, was ein Urlauber unbedingt sehen muss. Denn hier gibt es ziemlich vieles was sehenswert ist und das ist nicht nur Sonne, Strand und Meer. Neben diesen gibt es auch noch sehr viele Küsten, sowie paradiesische Landschaften und traumhafte Orte. Die Stadt Bursa ist bereits im 3. Jahrhundert vor Christus gebaut worden und liegt am Marmarameer. Es war in seiner Zeit ein Teil des byzantisnisches und des römische Reiches. Hier sind viele Moscheen und sind auf jeden Fall sehenswert. Der Urlauber muss so gesehen einfach mal in die Stadt fahren.

Wer von Troja hört, der verbindet das eigentlich nur mit dem Holzpferd und das ist auch so. Denn selbst in der Türkei ist das Holzpferd sehr bewundernswert und viele Urlauber möchten das Holzpferd einfach mal betrachten und das vom Nahen. Natürlich gibt es in der Türkei noch einiges mehr zu sehen und man muss sich so gesehen schon viel Zeit nehmen um alles zu sehen, zumindest ein Teil.

Reisezeit und Klima
Wer in die Türkei reisen möchte, sollte das am besten in der Zeit zwischen Mai und Oktober machen. Denn hier ist der Hochsommer und es kann sehr heiß, aber auch sehr schwül werden. Im Gegensatz zu Winter, denn dieser ist sehr kalt und es gibt hier sehr viele Schneefälle.

In Istanbul ist es im Juli und August am wärmsten. Hier können die Temperaturen bis zu 28 Grad und noch weiter gehen. Am kältesten ist es im Januar und da ist es nur bis zu 7 Grad. Natürlich gibt es sehr viel Sonnenschein, vor allem im Juli. Da kann die Sonne bis zu 12 Stunden scheinen. Aber es gibt auch Regentage. Diese sind aber nur selten. Im Jahr verteilt sind es zwischen 5 bis 13 Regentage.

Wer gerne nach Antalya fliegen will, der sollte in der Zeit zwischen Mai und Juni bzw. im Herbst September, Oktober oder November reisen. In Antalya liegen die Temperaturen im Juli und August bis zu 34 Grad. Selbst der Winter ist noch relativ angenehm. Denn hier liegen die Temperaturen zwischen 15 und 17 Grad. Das ist wirklich nicht gerade kalt. Dafür gibt es im Juli und im August keine Regentage. Ansonsten sind es zwischen 1 und 14 Tage in verschiedenen Monaten.

Währung in der Türkei
Wenn jemand in der Türkei Urlaub machen möchte, der sollte sich natürlich erstmal informieren, wie die Währung da ist. Hier gibt es nämlich keinen Euro, sondern hier gibt es die Türkische Lira und somit muss ein Urlauber erstmal seinen Euro umtauschen lassen. Der Kurs dafür ist von Land zu Land unterschiedlich. Wer aus Europa kommt, der muss mit einem Kurs von 0,43 rechnen. Natürlich kann dieser Kurs auch weiter hoch gehen. Denn in Slowenien liegt der Kurs bei 108,17.

Essen und Trinken
Hat jemand schon mal in der Türkei Urlaub gemacht, dann weiß er auch, was hier gerne getrunken und gegessen wird. Sehr gerne wird hier Ayran getrunken. Dabei handelt es sich um ein Yoghurt Getränk, dass mit etwas Wasser verdünnt wird. Außerdem wird es leicht gesalzen und ist zudem noch erfrischend. Es wird kühl serviert und ist sehr gut für den Durst an heißen Tagen.

Raki ist ein alkoholisches Getränk und bei den Türken ist das die Nummer Eins auf der Beliebtheitsskala. Es ist ein 45 Prozentiger Anisschnaps und wird mit ca. 2 Drittel Wasser verdünnt. Am besten schmeckt Raki, wenn er während dem Essen serviert wird. Dabei spielt es keine Rolle, zu welchem Gang er gebracht wird, sei es zur Vorspeise oder zur Nachspeise.

Was noch sehr gerne getrunken wird, ist der Tee. Dieser wird bei jeder Gelegenheit angeboten und ist auch das Nationalgetränk, neben dem Kaffee. Jeder der in die Türkei reist, wird schnell merken, dass dieser wirklich überall angeboten wird, egal ob am Strand oder beim shoppen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Ein Gedanke zu „Türkei – Sonne, Strand und Meer

  1. Thomas

    Wir fahren schon seit Jahren jedes Jahr in die nähe von Antalia und im grunde ist für uns das wichtigste einfach nur am Strand zu liegen und sich zu erholen. Zumal die Preise im Moment wirklich gut sind, auch wenn die Sommerferien es wieder treiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.