Venedig – Sehenswürdigkeiten, Wetter und Freizeitaktivitäten

Venedig ist eine Reise wert. Dort gibt es tolle Sehenswürdigkeiten, die sich Touristen keinesfalls entgehen lassen sollten. Dazugehört natürlich auch der Markusdom. Die Basilica San Marco ist sehr alt. Sie wurde ca. im 11. Jahrhundert nach Christus erbaut. Schon von außen zieht der Markusdom alle Touristen in seinen Bann. Die Blendbögen, die mit Mosaiken geschmückt wurden und die Giebelspitzen geben dem Markusdom seine imposante und wunderschöne Erscheinung. Auch im Inneren des Markusdoms werden Urlauber vor Schönheit den Atem anhalten. Der Altar wurde mit Perlen und Edelsteinen besetzt und funkelt somit wunderschön. Der Markusdom beherbergt auch eine Schatzkammer in der Ikonen und Reliquienschreine aufbewahrt werden.

Natürlich werden Urlauber auch über den Markusplatz laufen, wenn sie den Markusdom besuchen möchten. Durch seine Marmorpflaster und die tolle Beleuchtung am Abend werden sich Urlauber wie in einem Märchen fühlen. Am Campanile di San Marco wurden die ersten Grundsteine bereits im Jahre 912 gelegt, sodass hier die Geschichte des Platzes auch auf eine sehr lange Geschichte zurückblicken kann. Tagsüber kann der Markusplatz in seiner gesamten Schönheit von einem Café aus in aller Gemütlichkeit betrachtet werden.

Aber auch der Dogenpalast, der Palazzo Ducale, sollte unbedingt besichtigt werden. Der Dogenpalast steht so nahe am Kanal, dass er aufgrund seines rosafarbenen Marmors und dem weißen Stein wie ein Schloss aussieht. Der Dogenpalast bekam seinen Namen, weil die Dogen auf der Scala die Giganti gekrönt wurden.

Natürlich sollte die Oper in Venedig und die mehr als 100 Kirchen keinesfalls vergessen werden. Besonders romantische Paare können auch in einer der tollen Kirchen in Venedig heiraten und eine unvergessliche Hochzeit erleben. Urlauber, die gerne alte und wunderschöne Gebäude anschauen, haben in Venedig genau den richtigen Urlaubsort gefunden.

Freizeitaktivitäten
Neben einer tollen Tour der Sehenswürdigkeiten können Urlauber auch sportliche Aktivitäten in Venedig wahrnehmen. Da Venedig nun mal eine Wasserstadt ist, bietet sich hier der Wassersport an. Urlauber können hier nicht nur die Sonne und den Strand genießen, sondern auch an tollen Tauchtouren teilnehmen oder das Gondelfahren lernen. Urlauber, die gerne schwimmen gehen, können dies ungestört an der Insel Sant’ Ersamo tun. Dort gibt es eine schöne gemütliche Gartenwirtschaft, in der nach der Schwimmtour eine leckere Mahlzeit eingenommen werden kann. Wer Venedig zu Fuß erkunden möchte, der sollte am Ufer der Giudecca entlang joggen. Hier kann ein toller Blick auf Venedig beim Joggen genossen werden. Natürlich können Urlauber in Venedig auch sehr schön wandern und die Natur erkunden oder auf einem der Tennis- oder
Golfplätze die Zeit verbringen.

Urlauber sollten unbedingt die tollen Geschäfte in Venedig besuchen. Wer gerne nach Antiquitäten stöbert, der wird in La Fenice tolle Geschäfte finden.

In Venedig gibt es einige tolle Bars natürlich auch am Markusplatz, in denen sich junge Leute sicher sehr wohlfühlen werden. Musikliebhaber werden in Venedig ihre Freude haben. In Bacaro Jazz und im Paradiso Perduto kann bis spät nachts tolle Livemusik genossen werden.

Urlauber, die gerne das eine oder anderes Spielchen wagen möchten, können das Kasino besuchen. Dort kann lange geschaut und gespielt und ein toller Abend verbracht werden.

Wetter in Venedig
Der Sommer im Venedig ist wunderschön und angenehm warm. In der Regel steigen die Temperaturen nicht über 30 Grad. Urlauber, die gerne in Venedig am Strand liegen und im Meer baden möchten, sollten ihren Urlaub zwischen Mai und September buchen. Wer Venedig im Winter besuchen möchte, der sollte sich dicke Winterkleidung einpacken denn hier können die Tage und die Nächte sehr frostig werden. Aufgrund des warmen Wetters sind auch Niederschläge möglich. So kann es passieren das Urlauber den einen oder anderen Regentag in Venedig erleben werden.

Verkehr in Venedig
Der Verkehr in Venedig ist nicht geprägt von Autos, sondern von Schiffen. Das Schiff ist nun mal einzige öffentliche Verkehrsmittel in Venedig und dafür gibt es viele Haltestellen mit geregelten Abfahrzeiten. Doch auch hier sollten Urlauber immer einen Fahrschein kaufen und diesen vor der Fahrt entwerten, da dieser sonst nicht gültig ist. Urlauber, die mit Gepäck unterwegs sind, müssen in der Regel einen Aufpreis zahlen. Alle nötigen Informationen können am Kartenhäuschen beim Personal erfragt werden.

Venedig ist bis heute eine autofreie Stadt. Es kann rund um Venedig mit dem Auto gefahren werden, doch in Venedig selbst wird kein Auto zu finden sein. Es sind Parkmöglichkeiten vor Venedig möglich, Venedig selbst kann nur mit dem Schiff oder dem Boot besucht werden.

Touristen, die also gerne einmal komplett auf Autos verzichten möchten, sind in Venedig genau richtig.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.