Pilgerreisen entwickeln sich zum Milliardengeschäft

Waren sie lange Zeit nur eine Nische, entwickeln sie sich für die Veranstalter in diesen Tagen zusehends zum Milliardengeschäft – das Interesse an den Pilgerreisen ist auf internationaler Ebene ungebrochen groß. Diesen Trend haben auch die zahlreichen Veranstalter erkannt und so gibt es immer mehr Unternehmen, die ihren Kunden Pilgerreisen der verschiedensten Art anbieten.

Jedes Jahr werden die Wallfahrtsorte dieser Welt von Millionen Christen besucht. Durch das Geschäft mit den Pilgerreisen erwirtschaften die Verantwortlichen Milliarden. Dabei sind es vor allem Kirchen, Reiseveranstalter und Händler, die von den Wallfahrten auf finanzieller Ebene profitieren.

Insgesamt geben Pilger auf internationaler Ebene 13,5 Milliarden Euro aus. Schon seit Jahrhunderten handelt es sich bei ihnen um ein gutes Geschäft. Wie die UN-Tourismusorganisation UNWTO erklärte, unternehmen jedes Jahr 300 bis 350 Millionen Menschen aller Religionen entsprechende Pilgerreisen. Sie möchten spirituelle oder auch für sie heilige Orte besuchen. Dabei kann es sich um Gräber oder eben auch um Wirkungsstätten von Heiligen handeln.

Die Tendenz bei den Pilgerreisen ist ganz klar steigend. So verzeichnen auch die Ausgaben auf diesen Reisen ein anhaltendes Wachstum.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.