Athen – Hauptstadt von Griechenland

Viele Wege führen nach Athen. Der Urlauber hat die Möglichkeit mit dem Auto, der Bahn oder mit dem Flugzeug in das Land zu reisen. Das Verkehrsnetz von Athen ist bestens ausgebaut und somit verfügt es über einen Flughafen, einige Großbahnhöfe, von wo Züge aus allen Richtungen abfahren und natürlich einem Autobahnring. Im Schnitt benötigt man mit dem Flugzeug von Deutschland, Schweiz oder Österreich etwa eine Stunde.

Die Fluglinien LTU, Germanwings, Lufthansa und Aegean Airlines fliegen von Deutschland aus. Von Österreich fliegt die Austrian Airlines und die Swissair von der Schweiz aus und das mehrmals am Tag. Sie fliegen alle den neuen Flughafen „Venizelos“ von der griechischen Hauptstadt an. Der Urlauber hat eine sehr gute Innenstadtverbindung mit der neuen Metroverbindung vom Flughafen aus.

Möchte ein Urlauber lieber mit dem Auto nach Athen reisen, dann sollte er auf jeden Fall sehr viel Zeit einplanen. Denn eine Tour nach Athen kann mindestens zwei Tage dauern. Denn es geht über Italien und von dort aus mit einer Fähre von Venedig, Bari, Ancona oder einem anderen Ort nach Athen. So eine Reise sollte auf jeden Fall rechtzeitig geplant und auch gebucht werden.

Tolle Sehenswürdigkeiten in Athen
In Athen gibt es viele Sehenswürdigkeiten und auch Wahrzeichen. Ein Urlauber kann bei einer interaktiven Städtereise viele Attraktionen und Sehenswürdigkeiten entdecken.

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit ist das Akropolis. Diese ist im 6. Jahrhundert entstanden und ist weltberühmt.

Das Kloster Daphni befindet sich etwa 10 km westlich von Athen und liegt direkt an der Hauptstraße, die nach Korinth führt.

Der fast 1900 Jahre alte Hadrians Bogen ist 18 Meter hoch und 6 Meter breit. Es handelt sich dabei um einen zweistöckigen Triumphbogen, der auf Befehl vom römischen Kaisers Hadrian gebaut wurde.

Inmitten von Athen gibt es einen Nationalgarten und gilt als Oase der Ruhe und der Entspannung. Der Nationalgarten befindet sich inmitten der griechischen Hauptstadt.

Der antike Friedhofen Kerameikos befindet sich inmitten von der griechischen Hauptstadt. Er befindet sich nur etwa 10 Minuten zu Fuß vom Monastriraki Platz entfernt.

Die ersten Olympischen Spiele wurden 1896 in dem Olympiastadion auch Panatheinaikon ausgetragen. Es wird auch als Kallimarmaro bezeichnet.

Die perfekte Shoppingtour
Es gibt in Athen nicht nur für die großen Geldbörsen etwas, sondern auch für die kleinen gibt es eine ausgezeichnete Shopping Möglichkeit. Denn hier befinden sich viele Shopping-Center sowie Einkaufsstraßen und hier gibt es für den Urlauber günstige Massenwaren sowie auch trendige Designerläden. Vor allem die Wochenmärkte verführen nicht nur zum Schlendern, sondern auch zum Träumen.

Unterhalb der Akropolis befindet sich in Athen, das schönste Stadtteil, hier kann, der Urlauber ausgiebig shoppen gehen, denn es ist ein beliebtes Einkaufsviertel. Die Rede ist von Plaka.

Das größte Einkaufszentrum ist „The Mall Athens“. Es liegt direkt in Athen und ist in Südosten Europas das Größte.

Athen und das Nachtleben
Es kann in Athen nicht nur tagsüber geshoppt werden oder Sonstiges gemacht werden, sondern auch das Nachtleben kann in vollen Zügen genossen werden. Denn dafür ist Athen auch bekannt. Sobald es in Athen dunkel wird, füllt sich die Innenstadt. Hier versuchen dann alle, egal, ob Einwohner oder Urlauber einen Platz in den besten und bekanntesten Lokalen zu bekommen.

Es gibt in Athen nicht die typischen Bars, sondern eher die Bar Café Kombination. Hier werden sämtliche Getränke serviert.

Die Griechen gehen allgemein sehr gerne in einen Club um feiern zu können. Das spiegelt sich vor allem in der griechischen Hauptstadt wieder.

Wer im Urlaub gerne mal etwas Party machen gehen will, der kann das in Athen prima machen. Denn die Stadt bietet eine große Menge Optionen von Nachtleben. Hier wird alles gespielt, sei es griechische Musik, Techno, Jazz oder Rock Soul, hier ist einfach alles dabei.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.