Nizza – Hafenstadt in Südfrankreich

Die Verkehrsanbindungen in Nizza sind sehr zentral gelegen und machen somit das Reisen sehr einfach. Der Urlauber kann nicht nur in einem Hotel unter kommen, sondern auch bei einer Gastfamilie, wenn er dieses wünscht. Vor allem für Schüler und Studenten ist das meist billiger als ein Hotel.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für andere Unterkunftskategorien. Wer am Flughafen ankommt, gelangt am schnellsten mit dem Taxi in etwa 20 Minuten für 25 bis 30 Euro in eine Unterkunft. Wer es natürlich günstiger haben möchte, der nimmt den Flughafenbus. Es ist eine direkte Linie, jedoch benötigt diese 40 Minuten bis zum Stadtzentrum. Hier würde der Urlauber nur 4 Euro für die Fahrt bezahlen. Wer am Bahnhof ankommt, kann entweder das Taxi für 15 Euro nehmen oder den Bus für etwa 1,50 Euro. Egal, was der Urlauber nimmt, er benötigt nur etwa 10 Minuten zu seiner Unterkunft.

Die Highlights in Nizza
Jedes Jahr kommen Tausende Touristen nach Nizza, um das Meer und die Sonne zu genießen. Jedoch hat Nizza noch einiges mehr zu bieten.

Es gibt vieles Schönes anzuschauen, wie zum Beispiel die kleinen traditionellen Fischerhäuser, die entlang der Hafenpromenade stehen. Vor einigen Jahren wurden diese sogenannten Ponchettes liebevoll renoviert und in noble Restaurants und Edel-Boutiquen umgewandelt.

In der Altstadt von Nizza, die sich direkt hinter dem Hafenviertel befindet, gibt es eine Menge von Sehenswürdigkeiten zu sehen. Der Urlauber kann hier in den verwinkelten Gassen und gut erhaltenen Häuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert stundenlang bummeln gehen.

Ein schönes Beispiel für eine tolle Sehenswürdigkeit ist die barocke Architektur Palais Lascaris. Sie wurde im 17. Jahrhundert erbaut und befindet sich in der Altstadt. Es war ursprünglich das Wohnhaus von der reichen Kaufmannsfamilie Lascaris und wurde dann von den Malteserorden übernommen. Heute befindet sich darin eine Sammlung, die von der Geschichte und das Wirken der Malteserorden erzählt.

Im 19. Jahrhundert wurde die berühmte Promenade des Anglais von englischen Bewohnern angelegt. Sie ist nach wie vor ein Anziehungspunkt für die Reichen und Schönen von dieser Welt. Die Promenade wird von Palmen gesäumt und erstreckt sich von Coline du Chateau entlang der Baie des Anges bis hin zum 6 Kilometer entfernten Flughafen. Wer einen Spaziergang machen möchte, sollte für hin und zurück etwa mit drei Stunden rechnen. Sollten das die Füße mitmachen, dann wird sich das Herz bedanken. Denn entlang der Promenade hat der Urlauber einen tollen Meerblick und kann sich die schönen Hotels und Appartements anschauen.

Nightlife und Events von Nizza
Wer im Sommer nach Nizza kommt, der wird erleben, was und wie in Südfrankreich gefeiert wird. Vor allem in der Altstadt spielt sich das Nachtleben ab. Kneipen und Pubs sind hier aneinander gereiht. Das Nachtleben ist genauso „nice“ wie das Klima.

Das Nachtleben ist in Nizza nicht zu vergleichen wie in München, Stuttgart oder Berlin. Es gibt in Nizza eine Kombination aus Glamour und Mittelmeer-Flair und schafft somit eine einmalige Atmosphäre.

Die Bars und die Pubs in Nizza haben allerdings auch ihren Preis. Die Clubs die sich in der Altstadt befinden, sind sehr exklusiv. Möchte der Urlauber in einen der angesagten Clubs rein, dann muss er schon sehr tief in die Tasche greifen. Nizza beschränkt sich Gott sei Dank nicht auf die Jet-Set-Szene. Der Urlauber kann auch ohne viel Geld auf seine Kosten kommen und günstige aber auch gute Bars und Restaurants finden.

Selbst unter der Woche an der Cote d’Azur gibt es günstige Preise und an den Wochenenden gibt es sogar gegen 19 Uhr eine Happy Hour. Hier kommen vor allem Freunde von Cocktails auf ihre Kosten. Im Bulldog gibt es von 21 bis 22 Uhr eine Happy Hour und das heißt so viele Cocktails, wie man will.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Ein Gedanke zu „Nizza – Hafenstadt in Südfrankreich

  1. Ilka

    Das klingt ja alles richtig toll. Ich wollte ja schon immer nach Nizza, aber meine Neugier ist jetzt doch noch weiter angestiegen. Vielleicht schaffe ich es ja in diesem Jahr noch nach Nizza zu reisen, das wäre eine tolle Sache.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>