Mombasa: Urlaub in Kenia, Ostafrika

Mombasa ist die zweitgrößte Stadt in Kenia mit 799.727 Einwohnern. Dazu kommt es noch, dass es die wichtigste Hafenstadt Ostafrikas ist.

Im 11. Jahrhundert wurde Mombasa von Arabern gegründet und hat sich ziemlich schnell durch seinen Elfenbein- und Sklavenhandel zu einer der wichtigsten ostafrikanischen Handelsmetropolen entwickelt. 1498 traf der erste Europäer Vasco da Gama in die Stadt ein.

Anfangs des 16. Jahrhunderts nahmen sich die Portugiesen Mombasas unter Beschluss. Diese wurden dann 1698 von den Arabern aus Oman vertrieben. Die Portugiesen kehrten im Jahre 1728 noch mal zurück und erzwangen im Fort Jesus einen Stützpunkt zurück. 1729 wurden sie aber erneut vertrieben. Am 23. Januar 1730 versuchten sie eine neue Rückeroberung und schickten eine Flotte mit fünf Schiffen nach Mombasa. Doch diese kehrten ohne Erfolg zurück.

Einreisebestimmungen
Wer nach Mombasa einreisen möchte, der sollte auf jeden Fall einen gültigen Reisepass haben. Die Gültigkeit sollte noch mindestens sechs Monate betragen. Zudem ist noch ein Visum notwendig. Dieser kann bei der Einreise direkt am Flughafen beantragt werden. Es ist jedoch sehr sinnvoll, wenn dieser schon in der Heimatstaat beantragt wird.

Möchte ein Urlauber mit einer organisierten Gruppe nach Kenia reisen, ist der Veranstalter für das Visum verantwortlich.

Ein Visum kostet in der Regel 25 US-Dollar und ist 90 Tage gültig.

Elektrische Geräte müssen bei einer Einreise deklariert werden. Waffen sind strikt verboten und dürfen somit nicht mit genommen werden. Keinerlei Pornographien dürfen mit genommen werden. Auch nicht der Inhalt auf einem Laptop.

Sehenswertes in Mombasa
Vor allem Mombasa Island gehört zu den bekanntesten Punkten der Stadt und ist von Urlaubern gerne besucht. Insgesamt hat die Insel eine Fläche von 13qkm und ist die Heimat des Stadtkerns. Es ist ein Ort wo der Handel sehr groß ist. Es ist einer der lebhaftesten Punkten des Ortes.

Was ein Urlauber auf jeden Fall mal sehen sollte, dass sind die beiden Häfen von der Stadt. Der ältere Hafen ist eher klein und befindet sich an der Ostseite von Mombasa. Der andere Hafen überzeugt eher von seiner Größe. Es befindet sich an der Westseite auch noch ein neuer Hafen und wird heute vor allem für seine wirtschaftlichen Zwecke genutzt.

Jedoch gibt es noch mehr auf der Insel zu sehen. Vor allem das Wahrzeichen sollte man im Urlaub gesehen haben. Es ist Fort Jesus und wurde im 16. Jahrhundert gebaut und konnte sich über viele Jahrzehnte behaupten.

Beste Reisezeit und Klima
Es gibt in Kenia zwei Klimazonen. Das ganze Jahr über ist die Küste von hohen Temperaturen und einer sehr hohen Luftfeuchtigkeit geprägt. Von April bis Juni gibt ist die niederschlagstärkste Zeit. Allerdings sind die wärmsten Monate von Januar bis Februar.

Möchte man nach Mombasa reisen, dann sollte man einen Termin zwischen Dezember und März machen oder zwischen den Monaten Juni und September. Das sind die besten Reisezeiten und sind perfekt geeignet für Safaris. Der Urlauber sollte aber sich darauf gefasst machen, dass im Hochland auch mal am Abend es etwas kühler werden kann und sogar regnen kann. Deswegen sollte auch entsprechende Kleidung eingepackt werden.

Selbst in der Regenzeit, lassen sich die Städte ohne Probleme bereisen. Im Jahresmittel liegen die Temperaturen bei 19 Grad und im Jahresdurchschnitt liegt die Niederschlagsmenge bei unter 1000 Milliliter.

Die Highlights
Es gibt verschiedene Highlights in Mombasa die unbedingt besichtigt werden müssen. Neben dem Wahrzeichen gibt es da auch noch vieles mehr, wie Ol Donyo Wuas. Es ist ein Ort der sehr berühmt ist und sicherlich jeden Urlauber begeistert.

Die Insel Lamu befindet sich nicht weit vom Festland entfernt. Die Insel überzeugt vor allem von der unbeschreiblichen Schönheit.

Es muss einfach ein langer Urlaub gebucht werden, um all das sich anzuschauen, was man sehen sollte. Natürlich hat jeder Urlauber seinen eigenen Favorit. Aber man kann sagen, dass Mombasa eine verdammt schöne Insel ist und einen Urlaub auf jeden Fall wert ist.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.